Wählen sie den Bereich Ihres Interesses.
Lassen sie sich inspirieren auf ihrer Entdeckungsreise ins Ossola Tal

Open tool

Stein und Zivilisation entstehen

Das Dorf Canova
Crevoladossola KARTENANSICHT

5 Std.

BEGINN

10:00

NIVEAU

Für Alle
mit Reiseführer

JAHRESZEIT - SAISON

das ganze Jahr über

28,00 EURO

a persona

inklusive Lunchbox

Die Wiederentdeckung der traditionellen Architektur des Ossola-Tales

WAS SIE WISSEN MÜSSEN

  • Der Verein Canova, geboren im Jahr 2001, nach dem Willen des kalifornischen Architekten Ken Marquardt, fördert die Rückgewinnung und den Wert der dörflichen Architektur aus Stein.
  • Jedes Jahr finden in Domodossola Tagungen mit internationalen Gästen zum Thema der Ethik in der Architektur und der Methoden der Bauweisen statt.
  • Spaziergang mit Führung auf der antiken „Salzstraße“, die Mailand mit Bern verbindet.

TAG CLOUD

Die Geschichte unserer Berge erzählt von Menschen, die ihre alpinen Dörfer verlassen haben um in die Stadt zu ziehen; sie ließen ihre öde gewordenen Dörfer hinter sich, gefangen in der Zeit, langsam zur Trostlosigkeit verkommend.

Nicht im Ossola-Tal, nicht für das Bergdorf Canova; eine Gruppe von Dorfhütten wurde ins Leben zurückgeholt, mit Respekt für die antiken, technischen Konstruktionsweisen und mit Verwendung des Ausgangsmaterials/Rohstoffes, den wir hier zur Genüge haben: dem Stein.
Heute ist Canova ein Dorf, das wieder bewohnt ist, ein Ort reich an Atmosphäre, welcher seit Jahren das Interesse von Architekten und Universitäts-Studenten der ganzen Welt zusammen geführt hat, auf der Suche und Entdeckung einer ethischen, nachhaltigen Arbeit.

Von der Ortschaft Oira aus, zu Fuß gehend, erreicht man in wenigen Minuten die Fraktion Canova um an der Führung durch das Dorf, mit seinen charakteristischen Häusern und der speziellen Aufmerksamkeit an der Technik zur Wiederherstellung der Architektur, teilzunehmen.
Von hier aus, nach einer kurzen Steigung, kommen wir in Ghesc an, ein kleines mittelalterliches Dorf, verlassen seit mehr als 100 Jahren, perfektes Beispiel für ein wechselhaftes Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur: Die Vegetation wächst in den verlassenen Gebäuden wodurch sie eine einzigartige und mysteriöse Atmosphäre kreiert hat.

Heute ist Ghesc ein Versuchs- oder Werkstatt-Dorf geworden, wo die Schulklassen herkommen um die Restaurationstechniken der Architektur kennen zu lernen.
Bei der Fraktion Lomese angekommen wird es Zeit, eine Mahlzeit einzunehmen, mit einem vegetarischen Menü (auf vorherige Nachfrage auch vegan), zubereitet von dem Restaurant „Salz und Pistazien“ aus Domodossola . Nach der wohlverdienten Pause führt uns der Weg auf der alten Salz- Straße nach Chezzo, von wo wir nach Pontemaglio abzusteigen beginnen. Der Rundweg schließt sich bei der Rückkehr nach Canova, um dann weiter nach Oira hochzusteigen.

STARTPUNKT

Oira
Strada Statale 659,
28865 Crevoladossola VB

Parkplatz gegenüber dem Restaurant „C’era una volta“

0 m SLM

BEWEGUNGSRADIUS

0 Km

0.0 Km


WIE ANKOMMEN

25 settembre 2021

Buchen Sie den Ausflug

Buchen kostet nichts und ist nicht rechtsverbindlich!
Wenn Sie absagen wollen, schicken Sie uns eine email zur Benachrichtigung!

1. Füllen sie das Formular aus
2. Drucken Sie das Ticket, das sie über email erhalten
3. Präsentieren sie sich und zahlen sie vor Ort

Sie buchen

Stein und Zivilisation entstehen

Besuch einiger antiker Dörfer, in denen das Leben zurückgekehrt ist.

Vegetarische oder auch vegane Lunchbox, von „Sali e Pistacchi“ zubereitet.

DAUER

5 Std.

NIVEAU

Für Alle

mit Reiseführer
EURO

Anmerkungen

Privacy Policy

*Accetta REGOLAMENTO

Ich möchte durch Newsletter über Aktualisierungen informiert werden.